betrieb&gewerkschaft

17. Oktober 2012  

Gute Arbeit - gut in Rente

Am Rande der heutigen IG Metall-Fachtagung „Gute Arbeit – gut in Rente“ in Hannover erklärte Ursula Weisser-Roelle, die stellvertretende Vorsitzende und gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Landtag:

 

„Diese Fachtagung zeigt: Es braucht einen Politikwechsel in diesem Land. Leiharbeit und befristete Arbeitsverträge bestimmen inzwischen die Erwerbsbiografien vieler Menschen in Niedersachsen. Immer mehr Bürgerinnen und Bürgern droht Altersarmut, weil sie nicht genug verdienen, um fürs Alter vorzusorgen. Deshalb setzt sich DIE LINKE für existenzsichernde und armutsfeste Löhne in Höhe von mindestens 10 Euro pro Stunde ein. Außerdem darf das Rentenniveau nicht weiter abgesenkt, sondern muss wieder auf mindestens 53 Prozent angehoben werden. Wir wollen zudem, dass alle Erwerbstätigen, Erziehenden, Pflegenden, Abgeordneten des Bundestages und der Landtage in die gesetzliche Rentenversicherung einbezogen werden. Der Millionär braucht die gesetzliche Rente nicht, aber die gesetzliche Rente braucht den Millionär. Die Rente erst mit 67 ist nichts weiter als eine Rentenkürzung. Sie muss sofort ausgesetzt und zurückgenommen werden.“  

 

 

DIE LINKE Salzgitter

 

38226 Salzgitter, Berliner Str. 49

Tel.: 05341 - 790 56 50

Bürozeiten:
Di.  16:00 - 18:00
Do. 16:00 - 18:00

 

Rundbrief! Rundbrief
Aug. - Sept . 2017 online !

 

Vernetzt

Kreisverband
Salzgitter

Icon-Facebook

Linksjugend
['solid]

Icon-Facebook

 

Termine

 

Linke Politik mitgestalten - Jetzt!

 

Linke Links

 
 

Wer ist online?

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online