betrieb&gewerkschaft

20. März 2011  

28.2.: Stammtisch zur Leiharbeit in Salzgitter

Dritter gewerkschaftspolitischer Stammtisch am 28.2.2011Dritter gewerkschaftspolitischer Stammtisch am 28.2.2011Am 28.02.11 war es wieder so weit. Die AG Betrieb und Gewerkschaft hatte wieder ins Gewerkschaftshaus zu einem „politischen Stammtisch“ eingeladen. Zu dem Thema „ Leiharbeit in unserer Region“ gab es einen intensiven Informationsaustausch. Mit 24 Teilnehmern war das Sitzungszimmer gut gefüllt und mit Elke Krefer war zum ersten Mal eine Vertreterin der hiesigen Presse dabei. Erst erzählte Hasan Cakir (Betriebsratsvorsitzender von SZ Flachstahl) wie die Leiharbeit bei Flachstahl schon vor einiger Zeit durch eine Betriebsvereinbarung geregelt wurde. Er beschrieb, dass es durchaus positive Effekte gab. Nach langer Zeit wurde endlich wieder Personal zugeführt und während der Laufzeit der Betriebsvereinbarung wurden bisher schon 46 Leiharbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis bei Flachstahl übernommen.

Nach Hasans Ausführungen kamen dann Mitarbeiter von verschiedenen Leiharbeitsfirmen zu Wort. Maik Hoffbauer, beschäftigt bei Randstad und eingesetzt bei Salzgitter Europlatinen berichtete: „ Mit Schichtzuschlägen komme ich auf 1100 Euro Netto, das ist etwa halb so viel wie die Stammbelegschaft bekommt“.

Meikel Mendt und Andre Vollbrecht, Leiharbeiter bei ZAG und Persona-Service, bestätigten die Einkommensverhältnisse und merkten noch an, dass die Leiharbeiter immer unter enormen Druck ständen, weil, wer nicht immer noch schneller arbeitet kann jeder Zeit ausgetauscht werden.

Daraufhin entwickelte sich eine Diskussion contra Leiharbeit und prekärer Beschäftigung. Hasan Cakir machte nochmal klar, dass Betriebsräte zwar versuchen, Leiharbeit so gut es geht zu regeln, aber dass die Lösung des Problems nur politisch erfolgen kann. Zitat: „Die Linke muss dafür kämpfen prekäre Beschäftigung abzuschaffen“(H. Cakir).

Frank Raabe –Lindemann (IG Metall- Gewerkschaftssekretär) forderte: „Wir alle müssen uns dagegen zur Wehr setzten das durch Leiharbeit, Werksverträge und andere prekäre Beschäftigungsformen die Ware „Arbeit“ immer weiter verramscht wird.

Hermann Fleischer (Ratsmitglied der Linken in Salzgitter) unterstützte die Wortbeiträge von Hasan und Frank. Zitat: „ Fakt ist, Leiharbeit gehört verboten“.

Es war an diesem Abend besonders gut zu spüren, so ganz kalt lässt das Thema Leiharbeit wohl niemanden. Wer nicht persönlich betroffen ist, hat mindestens jemanden in der Familie oder im Umfeld, der trotz viel Arbeit nicht von dem Geld, das er verdient, leben kann und den die ständigen Zukunftsängste enorm belasten.

Unser politischer Stammtisch etabliert sich als Informations- und Diskussionsplattform für die Sorgen und Nöte der abhängig Beschäftigten in unserer Region.

Für die AG Betrieb und Gewerkschaft

Maik Foth

 

 

 

 

DIE LINKE Salzgitter

 

38226 Salzgitter, Berliner Str. 49

Tel.: 05341 - 790 56 50

Bürozeiten:
Di.  16:00 - 18:00
Do. 16:00 - 18:00

 

Rundbrief! Rundbrief
Aug. - Sept . 2017 online !

 

Vernetzt

Kreisverband
Salzgitter

Icon-Facebook

Linksjugend
['solid]

Icon-Facebook

 

Termine

 

Linke Politik mitgestalten - Jetzt!

 

Linke Links

 
 

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online