betrieb&gewerkschaft

17. August 2011  

Ein Mindestlohn von 10 Euro entlastet die öffentlichen Kassen jährlich um fast 13 Milliarden Euro

Ein gesetzlicher Mindestlohn entlastet auch die GemeindekassenDass?Mindestlöhne?Arbeitsplätze?kosten,?ist?inzwischen?widerlegt.?Die?Einführung?und?Erhöhung?von?Mindestlöhnen?in?Frankreich,?Großbritannien?oder?auch?den?USA?hat?keinen?Beschäftigungsabbau?zur?Folge?gehabt,?wie?Studien?belegen.?

DIE?LINKE?fordert?die?Einführung?eines?gesetzlichen?Mindestlohns?von?10?Euro.?Dies?wäre?nicht?nur?für?diejenigen?eine?enorme?Erleichterung,?die?derzeit?für?einen?Niedriglohn arbeiten?müssen,?sondern?auch?für?die?öffentlichen?Haushalte?und?die?Sozial? kassen.?In?der?Studie?»Fiskalische?Effekte eines?gesetzlichen?Mindestlohns«,?die?von?der?Friedrich-Ebert-Stiftung?in?Auftrag?gegeben?und?von?der?Prognos?AG?erstellt?wurde,?haben?Experten?die?Auswirkungen?von?Mindestlöhnen?auf?die?öffentlichen?Kassen?berechnet.?

Das?Ergebnis:? Ein Mindestlohn von 10 Euro würde die öffentliche Hand umgehend um 12,8 Milliarden Euro  entlasten.?


Die?Niedriglohnschwelle?liegt?in?Deutschland?laut?statistischem?Bundesamt?bei?9,85?Euro.?2009?haben?bundesweit?22,3% der?Vollzeitbeschäftigten?für?Niedriglöhne?gearbeitet.?Über?358.0003
Vollzeitbeschäftigte?müssen?ihre?kargen?Löhne?mit?Hartz?IV?aufstocken.?Um?nach?45?Beitragsjahren?bei?Vollzeitbeschäftigung?im?Alter?eine?Rente?zu?erhalten,? die?oberhalb?der?durchschnittlichen?Grundsicherung?liegt?(663?Euro),?ist?ein?Stundenlohn?von?9,46?Euro?nötig.?Das?sind?starke?Argumente?für?die?Einführung?eines?gesetzlichen?Mindestlohns?von?10?Euro.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerkärung Ok