betrieb&gewerkschaft

13. März 2013   betrieb&gewerkschaft

Hochinteressant!

Download II

Prof. Dr. Christoph Butterwegge: Gerhard Schröders Agenda 2010 - 10 Jahre unsoziale Politik (Expertise für die Fraktionsvorsitzendenkonferenz der Partei DIE LINKE) - Download als PDF-Datei (113 kB)

13. März 2013   betrieb&gewerkschaft

Agenda 2010 - Bilanz einer gescheiterten Politik

Agenda 2010: Bilanz einer gescheiterten Politik

Heute haben die beiden Vorsitzenden der LINKEN, Katja Kipping und Bernd Riexinger, sowie der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, in der Bundespressekonferenz eine Bilanz nach 10 Jahren Agenda 2010 gezogen und "Bausteine einer neuen Agenda für soziale Gerechtigkeit" präsentiert. Der Kölner Politikwissenschaftler und Armutsforscher Christoph Butterwegge präsentierte die Ergebnisse der im Auftrag der Fraktionsvorsitzendenkonferenz  erstellten Expertise "Gerhard Schröders Agenda 2010 - 10 Jahre unsoziale Politik". weiterlesen

10. Dezember 2012   betrieb&gewerkschaft

Neues Ausbeutungsmodell des Kapitals

alt
Einig im Kampf gegen Überbelastung am Arbeitsplatz: Bernd Riexinger und Jutta Krellmann


"Die Zeit war reif für diese Betriebs- und Personalrätekonferenz", resümiert Jutta Krellmann, Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung der Fraktion DIE LINKE, die rege Beteiligung und Debatte zum Thema "Stress in der Arbeitswelt" auf der Konferenz am 4. Dezember in Hannover. Gut 80 Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeitervertretungen überwiegend aus Niedersachsen berichteten und diskutierten den vielfältigen Anstieg der Arbeitsbelastung. Sie berichteten, welche Strategien sie als Gewerkschaften und Interessenvertretung in der Hand haben und wo gesetzliche Regulierungen notwendig sind, um dem Stress die Stirn zu bieten. Einig war man sich, dass der Stress vielfältige Ursachen hat und dass Lösungsansätze deswegen auf unterschiedlichen Ebenen ansetzen müssen.

Weiterlesen: Neues Ausbeutungsmodell des Kapitals

05. November 2012   betrieb&gewerkschaft

14. November 2012 - Für ein soziales Europa


AG Betrieb & Gewerkschaft unterstützt EGB-Aufruf

Der EGB-Exekutivausschuss beschloss auf seiner Sitzung am 17. Oktober 2012 einen Aufruf zu einem Aktions- und Solidaritätstag, der am 14. November stattfinden soll und Streiks, Demonstrationen, Versammlungen und andere Aktionen umfasst. Ziel ist es, die europäische Gewerkschaftsbewegung für eine Unterstützung der EGB-Politik zu mobilisieren, wie sie im europäischen Sozialpakt formuliert ist.

Erstmals Streiks in mehreren Ländern gleichzeitig

Am 14. November werden die Gewerkschaften Spaniens und Portugals erstmals gemeinsam zu Streiks gegen die Politik der Troika, der EUSpitze und ihrer Regierungen, die den Abriss des Sozialstaates in Südeuropa vorantreiben, aufrufen.

Es ist möglich, dass sich die Gewerkschaften Griechenlands, Italiens, Maltas und Zyperns dem anschließen. Dies ist eine neue Qualität und wir erklären unsere uneingeschränkte Solidarität mit den linken Parteien und den Gewerkschaften Südeuropas.

Besondere Rolle der Bundesrepublik

Der Aufruf des EGB, den wir ausdrücklich unterstützen, richtet sich an alle Gewerkschaften Europas, somit auch an den DGB und seine Einzelgewerkschaften. Auch die deutschen Gewerkschaften sind aufgefordert an diesem Aktionstag teilzunehmen.

 

Weiterlesen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerkärung Ok