Bundestagswahl 2017

18. August 2017   Bundestagswahl 2017

Vicktor Perli beim Leserforum der Salzgitter-Zeitung

Salzgitter-Zeitung, 17. August 2017, Bericht Michael Kothe

 

Ringen um die Einführung einer Mindestrente

 

Victor Perli (35), Politikwissenschaftler und Geschäftsführer in einem Familienbetrieb, ist umtriebiger Politiker. Der Linke arbeitete schon für die Europa-Abgeordnete Sahra Wagenknecht, schrieb ein Sachbuch über die Suche nach einem Endlager für Atommüll, war Landtagsabgeordneter und ist seit 2015 Vorsitzender der parteinahen Rosa-Luxemburg-Stiftung in Niedersachsen. Dass er über Platz 4 der Landesliste in den Bundestag einrücken könnte, ist nicht unwahrscheinlich.

So zeigte sich Perli im Leserforum selbstbewusst, beschlagen und rhetorisch gut in Form. „Es beschämt mich, dass Rentner in Müllcontainern nach Flaschen angeln, weil sie das Pfandgeld benötigen“, kritisierte er das Rentensystem. In Deutschland sei eine Mindestrente von monatlich 1050 Euro nötig. Perli sprach sich gegen ein festes Renteneintrittsalter aus: „Dachdecker oder Krankenschwestern können nicht erst mit 67 aufhören.“ Bei der Flüchtlingsfrage kritisierte Perli, dass die Wartezeiten für Integrationskurse zu lang seien. Um Kommunen bei der Integration zu unterstützen, sei über Fallpauschalen nachzudenken. Um die Asse-Problematik zu klären, sei ein „Kraftakt vieler Akteure“ nötig. Zweijährlich solle es Infoveranstaltungen geben.“

10. August 2017   Bundestagswahl 2017

In sieben Wochen wird Bilanz gezogen. Dann ist Schluss mit Martin Schulz und der gesamten SPD-Führung.

von Albrecht Müller

 

Seit 1998, einem Zwischenhoch der SPD, geht es mit ihr bei Wahlen und Umfragen permanent bergab. Die letzten Umfragen signalisieren, dass die Wahl am 24. September eine Katastrophe für die älteste Partei Deutschlands bringen wird: ca.23%. Bisher kümmern solche trüben Aussichten das sozialdemokratische Führungspersonal anscheinend nicht. Und Schulz wird bedauert, als habe er nichts damit zu tun

 

weiter lesen auf den NachdenkSeiten

24. Juli 2017   Bundestagswahl 2017

Präsentation der Wahlkampagne

Lust auf DIE LINKE, so die Botschaft unserer Kampagne zur Bundestagswahl. Dietmar Bartsch und Matthias Höhn haben sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

12. Juni 2017   Bundestagswahl 2017

ZDF: Bericht vom Bundesparteitag mit Beitrag aus Salzgitter

Das ZDF berichtete vom Bundesparteitag in Hannover zum Bundestagswahlprogramm.
Ab Minute 13:00 wird auch aus Salzgitter berichtet.


 

05. April 2017   Bundestagswahl 2017

Leitantrag für Wahlprogramm 2017 verabschiedet

"Wir gehen mit einem klaren Programm für eine Gerechtigkeitswende in den Wahlkampf", erklärten Katja Kipping und Bernd Riexinger im Rahmen der heutigen Pressekonferenz. Der Parteivorstand hatte zuvor den Leitantrag für das Bundestagswahlprogramm mit breiter Zustimmung verabschiedet. Darin wurden vor allem die Forderungen zur Begrenzung von Mieten verstärkt, der Plan gegen Kinderarmut gebündelt, die Forderung für eine solidarische Gesundheitsversicherung mit aktuellen Berechnungen untermauert und der Klimaschutz aufgewertet. Nur eine starke LINKE ist die Garantie für soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Frieden. Endgültig verabschiedet wird das Wahlprogramm auf dem Parteitag vom 9. bis 11. Juni in Hannover.

23. Januar 2017   Bundestagswahl 2017

DIE LINKE nominiert Victor Perli als Bundestagskandidaten

Salzgitter / Wolfenbüttel. Die Partei DIE LINKE hat Victor Perli als Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September 2017 im Wahlkreis 49 nominiert. Der 34-Jährige Wolfenbütteler wurde von den Mitgliedern aus den Kreisverbänden Salzgitter, Wolfenbüttel und Goslar in geheimer Wahl einstimmig gewählt. Perli ging in seiner Bewerbungsrede hart mit der Regierungskoalition ins Gericht und bezeichnete die CDU-Vorsitzende Angela Merkel als „Kanzlerin der sozialen Spaltung“. Der Reichtum konzentriere sich immer mehr in den Händen einiger weniger, inzwischen besäßen 36 Milliardäre soviel wie die Hälfte der Bevölkerung. Auf der anderen Seite würden die Armen ärmer, greife die Abstiegsangst in den Mittelschichten um sich und blieben vielen Menschen die Aufstiegschancen verwehrt. DIE LINKE werde sich stark einsetzen für die Wiederherstellung des Sozialstaats, für die Rechte Beschäftigten und für Löhne und Renten, von denen man gut leben kann. Dazu müsse auch eine scharfe Auseinandersetzung mit dem örtlichen Wahlkreisabgeordneten und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) geführt werden. Der SPD-Parteivorsitzende sei der „oberste Politikwechselverhinderer in diesem Land“. Anstatt auf Waffenexportrekorde und Kriegsbeteiligungen zu setzen, müsse die deutsche Außenpolitik auf Frieden und Sicherheit ausgerichtet werden.

v.l.n.r.: Michael Ohse (Vorsitzender KV Goslar), Vicktor Perli (Direktkandidat), Nadja Frick (Vorsitzende KV Wolfenbüttel) und Rainer Nagel (Vorsitzender KV Salzgitter) [br]]Foto: André Owczarek, DIE LINKE KV Wolfenbüttelv.l.n.r.: Michael Ohse (Vorsitzender KV Goslar), Vicktor Perli (Direktkandidat), Nadja Frick (Vorsitzende KV Wolfenbüttel) und Rainer Nagel (Vorsitzender KV Salzgitter)
]Foto: André Owczarek, DIE LINKE KV Wolfenbüttel
 

Victor Perli ist beruflich als Geschäftsführer tätig, war von 2008 bis 2013 Landtagsabgeordneter und fungiert als Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen. Er veröffentlicht in Kürze ein Buch zum Konflikt um die Atommüllendlagerung in Deutschland.

 

 

DIE LINKE Salzgitter

 

38226 Salzgitter, Berliner Str. 49

Tel.: 05341 - 790 56 50

Bürozeiten:
Di.  16:00 - 18:00
Do. 16:00 - 18:00

 

Rundbrief! Rundbrief
Aug. - Sept . 2017 online !

 

Vernetzt

Kreisverband
Salzgitter

Icon-Facebook

Linksjugend
['solid]

Icon-Facebook

 

Termine

 

Linke Politik mitgestalten - Jetzt!

 

Linke Links

 
 

Wer ist online?

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online