23. Januar 2017  

DIE LINKE nominiert Victor Perli als Bundestagskandidaten

Salzgitter / Wolfenbüttel. Die Partei DIE LINKE hat Victor Perli als Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September 2017 im Wahlkreis 49 nominiert. Der 34-Jährige Wolfenbütteler wurde von den Mitgliedern aus den Kreisverbänden Salzgitter, Wolfenbüttel und Goslar in geheimer Wahl einstimmig gewählt. Perli ging in seiner Bewerbungsrede hart mit der Regierungskoalition ins Gericht und bezeichnete die CDU-Vorsitzende Angela Merkel als „Kanzlerin der sozialen Spaltung“. Der Reichtum konzentriere sich immer mehr in den Händen einiger weniger, inzwischen besäßen 36 Milliardäre soviel wie die Hälfte der Bevölkerung. Auf der anderen Seite würden die Armen ärmer, greife die Abstiegsangst in den Mittelschichten um sich und blieben vielen Menschen die Aufstiegschancen verwehrt. DIE LINKE werde sich stark einsetzen für die Wiederherstellung des Sozialstaats, für die Rechte Beschäftigten und für Löhne und Renten, von denen man gut leben kann. Dazu müsse auch eine scharfe Auseinandersetzung mit dem örtlichen Wahlkreisabgeordneten und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) geführt werden. Der SPD-Parteivorsitzende sei der „oberste Politikwechselverhinderer in diesem Land“. Anstatt auf Waffenexportrekorde und Kriegsbeteiligungen zu setzen, müsse die deutsche Außenpolitik auf Frieden und Sicherheit ausgerichtet werden.

v.l.n.r.: Michael Ohse (Vorsitzender KV Goslar), Vicktor Perli (Direktkandidat), Nadja Frick (Vorsitzende KV Wolfenbüttel) und Rainer Nagel (Vorsitzender KV Salzgitter) [br]]Foto: André Owczarek, DIE LINKE KV Wolfenbüttelv.l.n.r.: Michael Ohse (Vorsitzender KV Goslar), Vicktor Perli (Direktkandidat), Nadja Frick (Vorsitzende KV Wolfenbüttel) und Rainer Nagel (Vorsitzender KV Salzgitter)
]Foto: André Owczarek, DIE LINKE KV Wolfenbüttel
 

Victor Perli ist beruflich als Geschäftsführer tätig, war von 2008 bis 2013 Landtagsabgeordneter und fungiert als Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen. Er veröffentlicht in Kürze ein Buch zum Konflikt um die Atommüllendlagerung in Deutschland.

 

 

DIE LINKE Salzgitter

 

38226 Salzgitter, Berliner Str. 49

Tel.: 05341 - 790 56 50

Bürozeiten:
Di.  16:00 - 18:00
Do. 16:00 - 18:00

 

Rundbrief! Rundbrief
Aug. - Sept . 2017 online !

 

Vernetzt

Kreisverband
Salzgitter

Icon-Facebook

Linksjugend
['solid]

Icon-Facebook

 

Termine

 

Linke Politik mitgestalten - Jetzt!

 

Linke Links

 
 

Wer ist online?

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online