Region Salzgitter

Der Kreisverband der LINKEN Salzgitter hat die Mitteilung, die Einführung eines Sozialtickets auf den
1. Januar 2019 zu verschieben, mit Unverständnis zur Kenntnis genommen.

Die Partei bemüht sich seit mehr als zehn Jahren darum, wirtschaftlich schwachen Menschen die Möglichkeit zu geben mobil zu sein und damit besser am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Langsam allerdings wird diese Angelegenheit zu einem Possenspiel. Am 22. 3. 2017 beschloss der Rat der Stadt endlich, das Sozialticket einzuführen und beauftragte die Verwaltung, alle notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Auf Anfrage der Links – fraktion gab es am 26. 9. die Antwort, dass alle erforderlichen Gespräche geführt würden.

Am 20. 12. 2017 beschloss der Rat die Einführung des Sozialtickets zum 1. April 2018.

Am 13. 3. 2018 ! fand ein Gespräch zwischen Stadt und Regionalverband statt mit dem Ziel zu klären, wann mit der Einführung des Sozialtickets gerechnet werden kann und wie hoch der Zuschussbedarf ist. Ein Jahr nach Beschlussfassung wurde man also tätig !

DIE LINKE ist der Auffassung, dass die gesamte Angelegenheit bewusst verzögert wird.

Damit wird ein nicht unerheblicher Anteil der Salzgitteranerinnen und Salzgitteraner um die Möglichkeit einer auch für sie bezahlbaren Mobilität gebracht, die in den Nachbarkreisen längst Praxis ist.

DIE LINKE Salzgitter protestiert gegen diese bürokratische und unsoziale Arbeitsweise im Rathaus und fordert die frühestmögliche Einführung eines Sozialtickets.

Victor PerliVictor PerliDie 10. Klasse der Emil-Langen-Realschule Salzgitter hat am Mittwoch den Deutschen Bundestag in Berlin besucht. Die 25 Schüler und zwei Lehrkräfte folgten einer Einladung des LINKEN-Bundestagsabgeordneten Victor Perli (Salzgitter/Wolfenbüttel).

Zum Programm gehörten ein Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, eine Besichtigung des Reichstagsgebäudes und der Kuppel sowie ein ausführliches Gespräch mit dem Abgeordneten.

Perli lobte die starke Beteiligung und das große politische Interesse der Schulklasse. „Die Schüler stellten mir zahlreiche Fragen, unter anderem zu den Aufgaben eines Abgeordneten, zum persönlichen Werdegang und zu sozialen Problemen wie der schlechten Bezahlung von Erzieher- und Pflegerinnen. Das war ein richtig guter Austausch“, freute sich der Abgeordnete.

Auch das Wetter konnte unsere Motivation nicht bremsen. Wir haben mit 1,5h geplant, hatten aber schon nach 15 Minuten alle roten Nelken verteilt.

Trotz des Wetters haben wir doch einige interessierte Menschen gefunden mit denen wir über uns und den
Frauen*kampftag reden konnten!

So kann es weiter gehen!

 

38226 Salzgitter, Berliner Str. 49

Tel.: 05341 - 790 56 50

Bürozeiten:
Di.  16:00 - 18:00
Do. 16:00 - 18:00

Krankenhaus-retten

 

Das geht anders besser!

Rundbrief! Rundbrief
Jan. - Feb. 2020  online !

Ratsinfo2 19

Kreisverband Salzgitter

Icon-Facebookicon twitter icon yt

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.