Region Salzgitter

Respekt2015Respekt - Unser Fest! Das Bündnis gegen Rechts hatte am Samstag den 26.09.2015 in die Wasserburg Gebhardshagen eingeladen, um mit einem bunten und fröhlichen Fest ein deutliches Zeichen zu setzen.

Das Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften und Verbänden hat mit einem interessanten Programm aus Musik, Informationen und Diskussionen zahlreiche Besucher angelockt.

Viele Musikgruppen traten auf, es gab Kinderaktionen, auch fürs Kulinarische war gesorgt.

Mit dabei waren:

 

• Thorsten Stelzner           • Töne Braunschweigs                • Black Sea Entertainment

• Pablo Ardouin                • Alevitische Folkloregruppe         • Tino Eisbrenner

 

Den Veranstaltern war es wichtig, einen unüberhörbaren Protest gegen die zunehmende Hetze und Gewalt gegen Flüchtlinge zu senden.

Begrüssung und Grußworte

 

Respekt2015 Respekt2015
  • Respekt2015
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 724
  • Downloads: 0
  • Bewertung: Keine 
Respekt2015 Respekt2015
  • Respekt2015
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 799
  • Downloads: 0
  • Bewertung: Keine 
Respekt2015 Respekt2015
  • Respekt2015
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 717
  • Downloads: 0
  • Bewertung: Keine 
Respekt2015 Respekt2015
  • Respekt2015
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 704
  • Downloads: 0
  • Bewertung: Keine 

Weitere Bilder in der  Galerie

Weitere Videos bei Youtube

 

Ein Endlager für Atommüll ist schwer zu finden - und teuer. Die Bundesregierung hat am Mittwoch ein Nationales Entsorgungsprogramm beschlossen und listet darin erstmals Kosten auf: Allein 7,5 Milliarden Euro wird Schacht Konrad bis 2080 kosten. 

Für die Endlagerung schwach- und mittelradioaktiven Abfalls will die Bundesregierung auf eine Erweiterung des Schachts Konrad bei Salzgitter verzichten. Das Kabinett beschloss ein Nationales Entsorgungsprogramm. Daraus geht hervor, dass anfallender Müll, der über die bislang für Schacht Konrad bewilligten Mengen hinausgeht, bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Abfall berücksichtigt werden soll. In dieses Endlager könnten dann also beide Sorten Müll kommen. Bislang galt als gleichwertige Option, das Endlager im früheren Eisenerzbergwerk Schacht Konrad zu erweitern. Das hatte vor Ort zu Protesten geführt.

 

Weiterlesen (ZDF heute)

In der Nacht vom Freitag, den 24.04. auf Samstag, den 25.04.2015 verübten Unbekannte einen Anschlag auf das Parteibüro der LINKEN in Salzgitter. Der Eingangsbereich wurde mit mehreren HAKENKREUZEN beschmiert.

Anschlag ParteibueroAnschlag Parteibuero

Am 18.04.2014 fand in der Lebenstedter Fußgängerzone am Stadtmonument ein Infostand zum Thema
TTIP und Ceta statt. Bei TTIP handelt es sich um das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten und bei Ceta um das geplante Freihandelsabkommen zwischen Euroa und Kanada.Worum es bei diesen Freihandelsabkommen geht, könen Sie im Video sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

38226 Salzgitter, Berliner Str. 49

Tel.: 05341 - 790 56 50

Bürozeiten:
Di.  16:00 - 18:00
Do. 16:00 - 18:00

Krankenhaus-retten

 

Das geht anders besser!

Rundbrief! Rundbrief
Sept. - Okt. 2019  online !

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerkärung Ok